Gesundheitswesen

Posts: 2

Kommentierter Thread einer Diskussion mit einem Nahrungsergänzungsmittel-Quacksalber

Diese Episode ist schon einige Zeit her aber unbedingt umpfehlenswert. Die Autorin Mela Eckenfels ist in eine Diskussion mit einem Arzt und Produzenten/Profiteur von Nahrungsergänzungsmitteln geraten und hat alles zusammengefasst und kommentiert.
Ich finde diese Unterhaltung gibt einen guten Einblick in die Diskussionstaktiken und die, aus meiner Sicht, fast kriminelle Bereitschaft Menschen in gesundheitlicher Not über den Tisch zu ziehen, und immer mit Hilfe von Angst und Versprechungen von einfachen Lösungen für komplexe Probleme.

https://threadreaderapp.com/thread/1124076281123962887.html

Arzneimittelhersteller Hevert droht Journalist per Anwaltschreiben

Gefunden durch den Tweet von Mela Eckenfels:

Es ist wirklich lohnenswert diesen Artikel im Journalist Magazin zu lesen: Arzneimittelhersteller schickt Anwaltsschreiben zum konstruktiven Austausch

Ich muss echt sagen, dass ich bei sowas zu viel bekomme. Es ist völlig klar, dass Homöopathie nicht über den Placebo-Effekt hinaus wirkt und nicht erst seit dem schönen Video von NEO MAGAZIN ROYALE.
Es geht dieser Industrie der Betrüger und Quacksalber jetzt scheinbar Stück für Stück an den Kragen, wie die Entscheidung von Frankreichs Regierung vor einigen Tagen schön zeigt und bei den Profiteuren dieser Menschenverarsche läuten natürlich die Alarmglocken. Deswegen wird fleißig mit den Methoden rechter Trolle und eben auch mit der Anwaltskeule auf jeden eingeprügelt, der das Weltbild von Homöopatisten in Frage stellt oder die Gewinne in Gefahr bringt, die mit falschen Versprechungen erlogen werden.

Es macht mich sehr traurig, dass meine Krankenkasse, die Techniker Krankenkasse, diesen Blödsinn finanziert. Ich würde am liebsten meinen Mitgliedsbeitrag um den prozentualen Anteil reduzieren, den die TK jährlich für Homöopathie und verbundene Dinge ausgibt, mit der passenden Begründung.